Vorfälle in Chemnitz

4Q9A3461.jpg

Selbstjustiz von rechten Menschen hat in unserer Gesellschaft keinen Platz. Genauso wenig wie AfD-Abgeordnete des Landtags BaWü, die mittendrin sind. 
Wenn ein Mensch stirbt, ist das kein Vorwand für Hass und Hetze.
Die sächsische Landesregierung ist auf dem rechten Auge blind, wenn sie nicht erkennt, dass sich die rechte Szene neu formiert und in Chemnitz Fläche bietet für Protesttourist*innen. 

Politik muss die Demokratie verteidigen, sich wehren und sich an die Seite der Bürger*innen stellen, die für die Demokratie eintreten.

Sally Starken