IMG_0108.JPG

KREIS MINDEN-LÜBBECKE

Städtepartnerschaften

Gladsaxe (Dänemark), Sutton (England), Gagny (Frankreich), Changzhou (China), Bayeux (Frankreich), Dorchester (Großbritannien) und Tiszakécske (Ungarn)

thumbnail-72.jpg

BEGEGNUNGEN

IM KREIS MINDEN-LÜBBECKE

thumbnail-73.jpg

STOCKHAUSEN FÜR EUROPA

„Frag nicht, was Europa für Dich tun kann, sondern was Du für Europa tun kannst!“ Stockhausen hat deswegen direkt einen Verein gegründet, um sich zu Europa zu bekennen. Die Mitglieder wollen sich damit ihrer Verantwortung stellen, eine Vision von Freundschaft und Demokratie in Europa der Wirklichkeit näher zu bringen. Der Verein tritt ein für ein geeintes, weltoffenes, tolerantes und friedliches Europa und hat ein besonderes Ziel für die Europawahl: Mindestens 80 Prozent Wahlbeteiligung in Stockhausen!

thumbnail-55.jpg

FOLLMANN CHEMIE GRUPPE

Das Familienunternehmen hat sich Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben und setzt damit Akzente in OWL und Europa. Das Unternehmen zeigt, dass die Entwicklung, Herstellung und der Vertrieb von Spezialchemikalien und der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen im Einklang zum nachhaltigen Wirtschaften steht. Ein ganzheitliches Zukunftskonzept liegt dieser Überzeugung zu Grunde. Dadurch leistet das Unternehmen seinen Teil für die Erhaltung einer nachhaltigen Umwelt als Lebensgrundlage zukünftiger Generationen.



 

thumbnail-71.jpeg

Wissenswertes

über den Kreis Minden-Lübbecke

Einwohner*innen: ca. 311.866

EU-Fördermittel 2014-2020: 9.987.665,06 €

orte und denkmäler mit europabezug

  • Kaiser-Wilhelm-Denkmal: Das zweithöchste Denkmal Deutschlands zeugt von der wechselvollen Geschichte, die die Region erlebt hat. Dort, wo einst schon die Römer marschierten, entstand dieses Symbol des Nationalismus des späten 19. Jahrhunderts. Im Zweiten Weltkrieg waren am Fuße des Denkmals die Zwangsarbeiter des KZ-Außenlagers Porta Westfalica untergebracht. Heute erinnert uns das Denkmal an diese Geschichte und mahnt die Überwindung des Nationalismus an.

  • Wasserstraßenkreuz: In Minden kreuzen sich die Weser und der Mittellandkanal. Dort entsteht zur Zeit der „Regioport“: Ostwestfalen-Lippes Tor zu den Seehäfen. Schiffahrt und Wasserstraßen erinnern uns daran, wie wichtig der Handel für Europa ist.

EU-Fördermittel 2014-2020

  • EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung): 2.999.867,61 €

  • ESF (Europäischer Sozialfonds): 1.809.991,24 €

  • ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds): 5.177.806,21 €